Industrie

Beton & Zement

So halten Sie Ihr Werk sauber und minimieren Ausfallzeiten

Können Sie sich eine widrigere Umgebung für Ihre Maschinen vorstellen als Ihre? Ihr Werk sauber zu halten, ist ein permanenter Kampf, der sich jedoch lohnt, wenn es darum geht, Ausfallzeiten zu minimieren und den vorzeitigen Verschleiß von Maschinenkomponenten zu verhindern.

Aggressiver Staub ist eine Belastung für jede Maschinenkomponente. Wenn Feuchtigkeit hinzukommt, sich mit dem Staub vermischt und eine schwer zu entfernende Kruste bildet, haben Sie ein Problem, das Wartungs- und Inspektionsaktivitäten beeinträchtigt.

Beispiele für Anwendungen in Beton- und Zementwerken

Förderketten des Steinbrechers

Transportbänder, die Gestein zu einem Steinbrecher transportieren, neigen dazu, häufig auszufallen. Werden herkömmliche Schmiermittel verwendet, haften Sand und Gesteinsstaub an der Kette und bilden eine aggressive Paste. Diese Paste führt durch den Verschleiß der Stifte und Buchsen schnell zu einer Längung der Kette. Die Ketten müssen häufig ausgetauscht werden.

Interflon Lube EP+ dringt tief in die Stifte und Buchsen der Kette ein und bildet einen trockenen und dünnen MicPol®-Schmierfilm, an dem Staub und Sand nicht haften. Die Ketten wirken sauber, weil sich weniger aggressive Paste ansammelt. Dank des MicPol®-Films können Schmierintervalle verlängert werden und Ketten halten üblicherweise 3- bis 4-mal länger, was zu weniger Produktionsunterbrechungen führt und Kosteneinsparungen beim Austausch der Ketten ermöglicht.

Reinigen Sie die Ketten vor der Anwendung gründlich mit Interflon Degreaser EM30+ und blasen Sie sie anschließend mit Druckluft ab, damit das Interflon-Produkt eindringen und an der Oberfläche haften kann.

Tags: Interflon Lube EP+ | Interflon Degreaser EM30+ | MicPol® Technologie

Stone crusher plant 50 tph 500x500
Drag bearing

Schwenklager und Wellen von Transportbändern

Diese werden durch die permanente Einwirkung von Regenwasser und Gesteinsstaub sowie den hohen Druck durch das Gewicht des Gesteins buchstäblich zerstört. Um dies zu verhindern, müssen Mechaniker jedes Lager täglich und üblicherweise mit einem herkömmlichen EP oder einem sogenannten „extrem klebenden“ Schmierfett schmieren.
Dennoch halten solche Ketten nur 2 bis 3 Monate und erfordern eine sehr kostenintensive Stillsetzung der Anlage sowie hohe Austauschkosten.

Mit Interflon Grease HD2 mit MicPol®-Technologie müssen Ketten nicht mehr täglich, sondern nur noch alle 5 bis 7 Tage geschmiert werden. Herkömmliche Schmierfette neigen dazu, sich unter extremem Druck und der Einwirkung von Gesteinsstaub zu verflüssigen. Interflon Grease HD2 hingegen bleibt als Schmierfett bestehen und hält alle Produktrückstände von den Lagern fern.

Tag: Interflon Grease HD2

Kontakt
x

Kontakt