Fallstudien

Führungen und Schlitten

Jährliche Einsparungen von € 560.000,-

Schmierung Montagemaschine für Druckknöpfe

Ausgangssituation

Ein führendes Unternehmen, das Knöpfe für die größten Sport- und Modeunternehmen herstellt, fertigt durchschnittlich 250.000 Knöpfe pro Tag. Ein Druckknopf kann aus zwei oder drei Teilen bestehen, und die Produktionskosten schwanken zwischen € 0,35 und € 0,85 pro Stück. Die Teile der zu montierenden Knöpfe (Stahl und Messing) werden in die Zuführungen der Montagemaschine eingelegt, ausgerichtet und durch die Führungen der Werkzeuge zum Pressen und Formen des Knopfes befördert. In dieser letzten Phase müssen bestimmte Toleranzen eingehalten werden, andernfalls wird das Teil verworfen. Die spezifischen Toleranzen werden mit speziellen Schablonen überprüft und nach der Kontrollphase werden die montierten Knöpfe entfettet und lackiert.

Das verwendete Schmiermittel verursacht Probleme bei der Lackierung: bei Verunreinigungen auf der Oberfläche dringt es in die Oberfläche ein.

Unsere Lösung

Interflon Food Lube (aerosol)

Vorteile

  • Verbesserte Vorbereitung der Komponenten für die Montagephase
  • Reduzierung des täglichen Produktionsabfalls um 2%
  • Keine Probleme mit lackierten Oberflächen beim Entfetten und Lackieren
  • Sicherer für Mensch und Umwelt

Ergebnis

Dank unserer MicPol®-Technologie konnte die Montagephase verbessert und der tägliche Produktionsabfall um 2% reduziert werden. Darüber hinaus errechnete der Kunde eine jährliche Einsparung von € 560.000,- unter
Berücksichtigung von 280 Arbeitstagen.

Tags: Interflon Food Lube (aerosol) | MicPol® technology

Kontakt
x

Kontakt